Fundstücke im Netz, Juli 2019

Nationale Weiterbildungsstrategie. Hrsg. von Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Juni 2019 (23 S.) 
Zehn Handlungsziele werden formuliert und mit konkreten Maßnahmen verbunden. Im Zentrum steht der Ruf nach einer neuen Weiterbildungskultur in Deutschland, „die Weiterbildung als selbstverständlichen Teil des Lebens versteht“.

https://www.bmbf.de/de/nationale-weiterbildungsstrategie-beschlossen—gemeinsam-fuer-eine-neue-8860.html

Wie Arbeit wieder laut wird: #WOL. Mareike Knoke, MERTON – Onlinemagazin des Stifterverbandes, 28. Mai 2019 
„Katharina Krentz will die Zusammenarbeit bei Bosch verändern: „digital, offen, gemeinsam“ heißt die Devise. In ihrer Initiative „Working Out Loud“ (WOL) bringt sie Mitarbeiter mit den unterschiedlichsten Kenntnissen und Fähigkeiten zusammen und lässt sie gemeinsam die Herausforderungen der digitalen Transformation meistern.“

https://merton-magazin.de/wie-arbeit-wieder-laut-wird-wol

brand eins, 03/2019: Schwerpunkt: Digitalisierung
“Mit der Digitalisierung ist es wie mit jeder tief greifenden Veränderung: Es gibt Gläubige und Zweifler. Die einen sagen den radikalen Wandel jedes einzelnen Bestandteils von Wirtschaft und Gesellschaft voraus, die anderen verweisen auf Beharrungskräfte und Rückschläge.” (Editorial)

https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2019/digitalisierung

ToolBlog. Stephan List über Produktivität bei der Arbeit 
Der ToolBlog von Stephan List ist eine unbedingte Empfehlung für alle, die ihre (Arbeits)Zeit effektiv nutzen wollen. Dabei geht es natürlich um Tools und Methoden, aber auch um die vielen kleinen Routinen (z. B. Kaffee) und Helferlein (z. B. Heftklammern), die uns im Digitalen, aber auch sonst, das Leben erleichtern.
https://toolblog.de/

Sommerlektüre „Achtsam Morden“ 
Resilienz ist ein sehr vielschichtiges Konzept. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Achtsamkeit und das sogenannte „langsame Denken“ im Sinne von Daniel Kahneman. Für einen leichten und nicht so ganz ernsten Einstieg und als mögliche Sommerlektüre bietet sich der neue Krimi „Achtsam Morden“ von Karsten Dusse an. Der NDR rezensiert das Buch als „intelligenten und unterhaltsamen Krimi, der natürlich ab und an Klischees bemüht, gleichzeitig aber auch voller ungewöhnlicher (und manchmal ziemlich kreativer) Beobachtungen steckt. Frei nach dem Motto: Achtsamkeit ist keine Einbahnstraße.“

Mehr unter: https://www.ndr.de/kultur/buch/Karsten-Dusse-Achtsam-morden,achtsammorden102.html

Fundstücke, Juli 2019

You May Also Like

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.